Vokalensemble ProMusica Koblenz


Sag beim Abschied leise Servus

Tja, also diesmal ist es wirklich soweit, sehen Sie, jede Stadt hat Ihr eigenes Abschiedslied, Ihr eigenes Abschiedswort, in Paris zum Beispiel singt man, 'Bonsoir, Bonsoir, Paris' oder in Rom sagt man 'Ciao' oder musikalisch 'Arrivederci Roma' und bei uns in Wien, da sagt man ganz einfach 'Servus'.

Es gibt ka' Musi' ewig,  und ka' Glück für ewig, so ist's halt im Leben.
Und drum kann's auch eben, ew'ge Lieb' nicht geben.
Es kommt für alles schon, einmal die Endstation, man ändert heut' sein G'Spusi,
wie sein' Lieblingsmusi, per Saison.
Sag' beim Abschied leise 'Servus', nicht 'Lebwohl' und nicht 'Adieu',
diese Worte tun nur weh.
Doch das kleine, Wörter'l 'Servus', ist ein lieber letzter Gruß,
wenn man Abschied nehmen muss.
Es gibt Jahraus Jahrein, ein neuen Wein und neue Liebelein.
Sag' beim Abschied leise 'Servus', und gibt's auch kein Wiedersehen,
einmal war es doch schön.

Aus verschiedenen Gründen haben wir beschlossen, den Sing- und Spielbetrieb einzustellen und von den Bühnen, die uns einst die Welt bedeuteten, abzutreten.
Wir verabschieden uns von unseren Freunden, Förderern, Sponsoren und, und, und......
mit dem Liedtext von Peter Alexander und bedanken uns gleichzeitig auf diesem Weg
bei allen, die uns über die Zeit unterstützt, begleitet und die Treu gehalten haben.
Es war eine gute Zeit mit mit Euch und Ihnen.

"Auf Wiedersehen"
 

2005 bis 2017  - letztmalig aktualisiert am 12. Februar